• einfamilienhaus sn | pegnitz

das 897 m² große eckgrundstück liegt mitten in einer bergarbeitersiedlung aus den 50er jahren an einem südhang mit viel sonne. das gebäude besteht aus zwei zueinander um 90° verdrehten baukörpern (riegeln), die sich durch niveau, materialität und funktion voneinander abheben. der nieveausprung ermöglicht trotz des offenen grundrisses ohne trennwände eine klare gliederung der räume. die zwei ebenen im erdgeschoss bieten im oberen bereich (eingang, küche) eine geschützte privatsphäre und im unteren bereich ein großzügig nach südwesten geöffnetes wohnzimmer. die unterschiedlichen materialien an der aussenfassade heben die zwei riegel hervor und unterstützen so die trennung der funktionen. im verputzten obergeschoss bietet ein westliches lichtband eine optimale belichtung der schlafräume. die konstruktion besteht im wesentlichen aus kerngedämmten sichtbeton-fertigteilen und ortbeton. das thema „beton“ zieht sich vom keller über die wohnzimmerwand, die treppe und die decken bis hin zur solaranlage auf dem dach. eine stückholzheizung deckt mit unterstützung des solars den gesamten energiebedarf in diesem hochgedämmten gebäude.

kategorie wohnungsbau
ort pegnitz / oberfranken
fertigstellung 2008
wohnfläche ca. 190 qm
merkmale kerngedämmte betonfertigteile, holzständerbau, ortbeton mit wdvs, stückholzheizung